presse_ein_universum

ein universum

lizenznehmer par excellence. müller & meirer hat sein portfolio deutlich erweitert. zehn namen unter einem dach. ein überblick.

Full House.Lizenzspezialist Müller & Meirer ist breiter aufgestellt denn je. Zu den bisherigen Säulen - Joop!, Gerry Weber, Strellson, Porsche Design sowie Maître und 08/16, beide Eigenlabels - sind noch einmal vier Kollektionen hinzugekommen:

Comma. Für das Label aus Rottendorf, das seine Taschen bislang auf kleiner Flamme selbst verantwortete, hat das Unternehmen aus Kirn eine geradlinigere Formensprache mit neuem Branding entwickelt, die Kollektion ausgebaut: 75 Styles, 18 Serien, 180 SKUs. VKs: 29 bis 89 Euro. Mit Comma kann Müller+Meirer sein Potenzial im Bekleidungshandel ausbauen.

Mustang. In der 80´s-Marke sieht Müller+Meirer den Türöffner für den Schuhhandel. Es gibt Styles für Frauen und Männer, immer mit Retro-Attitüde. VKs liegen im Kern bei 39 bis 69 Euro.

Oilily. Das vermutlich internationalste Label im Portfolio, das wie Porsche eine starke Kollektion für Flughäfen und Online ist, aber auch für den Taschen- und Kosmetikfachhandel, führt Müller&Meirer in der zweiten Saison. Dessins sind ruhiger geworden, bleiben aber USP. Kernpreislage 49 bis 89 Euro VK.

H.Müller+Söhne. Das neue Eigenlabel, das an Kollektionen wie Herschel und Fjällräven erinnert, aber angezogener sein will, ist eine Hommage an die Historie von Müller&Meirer. VKs: 79 bis 149 Euro.

tw elements_02_2017