storewiesbaden_2015

müller & meirer eröffnete geschäft in wiesbaden

müller & meirer hat am 22. märz ein geschäft in wiesbaden eröffnet. auf über 300 qm zeigt der lederwarenhersteller sein komplettes portfolio unter den marken joop!, maître, porsche design, strellson und gerry weber.

"uns hat die idee gereizt, schuhe, taschen und kleinlederwaren gleichwertig zusammenzubringen", erklärt steffen neumann, vorsitzender der geschäftsführung, den ansatz. "die unterschiedlichen produkte sollen miteinander wirken. wir verwenden kein 'deko-material', verzichten komplett auf ablenkung, sondern setzen auf die absolute produktfokussierung, um die echte visuelle kraft des produktes in den vordergrund zu stellen. wir werden in der produktpräsentation keine trennung in schuhe, damentaschen, herrentaschen etc. vorzunehmen.

für den store entwickelte müller & meirer ein neues ci sowie store-konzept. "der store ist der stärkste ausdruck unserer überzeugungen, geprägt durch die radikalen ansätze des bauhauses: besinnung auf das handwerk, verbindung von ästhetik und technik, funktionalität, materialität und elegante proportionen", führt neumann aus. meike seitz, kreativchefin und head of product management, ergänzt: "dies bestimmt nicht nur unser produkt-design, sondern auch und vor allem unser store-design. wir glauben an die kraft von einfachheit und hochwertigkeit durch details.“

„uns war wichtig, nicht zu kühl und ernst zu erscheinen. schließlich sollen produkte nahbarbleiben und nicht respekt einflößen. die beeindruckenden deckengrafiken mit feen, zwergen und motiven aus flora und fauna verbinden die wildromantische ursprünglichkeit des hunsrück mit dem standort 'wiesbaden' und einem augenzwinkern; es nimmt strenge und bringt sympathie", erläutert yvonne bückmann, head of marketing, als projektverantwortliche das besondere des neuen store-konzeptes.

müller & meirer versteht den store auch als "testlabor" für neue shop-module oder marketing-maßnahmen. sandra scherr, head of sales dach, ergänzt: "wir spüren schon heute den einfluss des stores auf unsere kollektionsentwicklung. man entwickelt stärker für die verfügbare fläche und stellt kollektionsrhythmen in frage. außerdem freuen wir uns auf das direkte kundenfeedback."
unter dem namen "emporium the loft" betreibt das unternehmen außerdem zwei outlets in offenbach und kirn.

zur pressemeldung